Experimente zum Nachmachen aus der Themenwoche „Kosmetik“

Zur Kosmetik gehören viele Dinge, zum Beispiel die Haupflege.

Die Haut, so sagt man immer, ist unser größtes Organ. Aber weißt du eigentlich wie groß deine Haut ist? Die Antwort kann dir dieses Experiment geben. Frage dazu eine Freundin oder einen Freund, ob sie dabei mit machen wollen.

Wie groß ist die Hautoberfläche?

Du brauchst dazu:

  • Eine Partnerin oder einen Partner
  • 1-2 Rollen Toilettenpapier
  • 1 Rolle Kreppband

Zur Bestimmung unserer Hautoberfläche wird die Versuchsperson in Toilettenpapier eingewickelt.

  1. Die Versuchsperson stellt sich zuerst mit dem linken Fuß auf den Anfang des Toilettenpapiers. Wickle vorsichtig bis zur Hüfte hoch und das rechte Bein wieder herunter. Reiße das Toilettenpapier durch und lege das Ende unter den rechten Fuß.
  2. Befestige den neuen Anfang mit Kreppband an der Hose und wickle die Brust hoch. An der einen Schulter wickelst du das Toilettenpapier einen Arm herunter bis zur Hand. Dann reißt du das Toilettenpapier wieder durch. Die Versuchsperson hält das Ende mit der Hand fest.
  3. Gib der Versuchsperson den neuen Anfang des Toilettenpapiers in die andere Hand. Wickle den anderen Arm hoch und über die Schultern und den Hals bis zum Kopf. Wickle im Schulter- und Kopfbereich ganz vorsichtig, da hier das Toilettenpapier leicht reißt.
  4. Jetzt entfernst du das Toilettenpapier vorsichtig.
  5. Reiße die Einzelblätter sorgfältig auseinander und lege damit ein Quadrat aus, dass 1m x 1m groß ist.

Als Maßeinheit wird ein 1m x 1m großes Quadrat auf dem Boden bereitgestellt (Stück Pappe oder mit Kreppband aufgeklebt).

Die Wirkung von Cremes

Vielleicht ist dir das auch schon einmal passiert: Deine Eltern cremen dir das Gesicht mit Creme ein, obwohl du das gar nicht willst. Wofür soll das gut sein?

Ein Experiment zeigt dir eine Wirkung von Cremes. Du brauchst dazu:

  • 2 Gefrierbeutel
  • Vaseline oder eine ähnliche Fettcreme
  • 2 Haargummis

Am einfachsten ist es, wenn du dir wieder einen Partner oder eine Partnerin suchst, die dir helfen können.

  1. Die Versuchsperson wäscht sich beide Hände gründlich mit Seife.
  2. Stülpe zunächst jeweils ein Haargummi über das rechte und linke Handgelenk der Versuchsperson.
  3. Creme die rechte Hand der Versuchsperson mit etwas Vaseline ein. Die linke Hand wird nicht eingecremt.
  4. Verpacke beide Hände in Gefrierbeutel und verschließe die Beutel luftdicht mit den Haargummis. Achte darauf, dass möglichst wenig Creme an den Gefrierbeutel gelangt.
  5. Beobachte fünf Minuten lang die Hände der Versuchsperson und vergleiche sie dabei. Was passiert mit den Gefrierbeuteln?