Forscherwelt Bildungsangebote

Angebote für Kinder und Lehrkräfte

Die Forscherwelt ist auf mehreren Gebieten aktiv

Unterrichtsmodule für Grundschulen

Die Forscherwelt bietet für Grundschulklassen mehrteilige Unterrichtsmodule am Standort Düsseldorf an. Die Module bestehen aus acht bis neun aufeinander aufbauenden Doppelstunden für Klassen im dritten oder vierten Schuljahr. Die Termine werden mit den Klassen individuell vereinbart und verteilen sich über ein Schulhalbjahr. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eine Forscher-AG mit Kindern aus dem dritten und/oder vierten Schuljahr im Rahmen des Offenen Ganztags nachmittags in der Forscherwelt abzuhalten. Inhaltlich basieren die Module auf Ferienkursen zu den Themen Kleben, Waschen, Körperpflege und Nachhaltigkeit. Das Forscherwelt-Team arbeitet eng mit den Lehrkräften zusammen. So gibt es für diese eine vorgeschaltete Fortbildung, die mit den Inhalten und Experimenten vertraut machen soll.

Fortbildungen für Pädagogen

Die Forscherwelt bietet Fortbildungen zu allen Modulen an. Zweimal jährlich im Januar und September finden Fortbildungen für die Grundschullehrkräfte statt, deren Klassen die Forscherwelt besuchen. Teile der Programme sind aber auch für den Elementarbereich sowie für die Sekundarstufe I geeignet. Daher stehen diese Fortbildungen allen pädagogischen Fachkräften offen, die mit jüngeren oder älteren Kindern forschen möchten.
Auf Nachfrage können darüber hinaus zusätzliche Fortbildungen für ganze Kollegien oder Seminargruppen angeboten werden.
Für weitere Informationen treten Sie gerne über das allgemeine Kontaktformular mit uns in Kontakt.

Zusammenarbeit mit den Henkel Betriebskindergärten

Henkel hat in der unmittelbaren Nachbarschaft des Standorts Düsseldorf drei Betriebskindergärten unter der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Zur Zusammenarbeit von Forscherwelt und Betriebskindergärten gehören Fortbildungen über das Experimentieren im Elementarbereich und Forschervormittage für Vorschulkinder. Dabei können diese einzelne Experimente aus dem Programm der Grundschulkinder durchführen.

Kooperation mit Berufskolleg

Die St. Ursula Fachschule für Sozialpädagogik bildet Erzieherinnen und Erzieher aus, die später in Kindertagesstätten, offenen Ganztagsschulen, Einrichtungen der stationären Jugendhilfe und Häusern der offenen Tür arbeiten.

Henkel bietet den Studierenden im Berufsanerkennungsjahr eine Fortbildung im naturwissenschaftlichen Bereich an. Durch die Möglichkeit, sich in der Forscherwelt praktisch mit dieser Thematik auseinanderzusetzen, werden sie ermutigt, naturwissenschaftliches Denken und Handeln in den pädagogischen Alltag selbstverständlicher zu integrieren. Diese Erzieherinnen und Erzieher wirken als Multiplikatoren und können das Interesse der Kinder an Naturwissenschaften kompetent fördern.