Experimente zum Nachmachen aus der Themenwoche „Nachhaltigkeit“

Nachhaltigkeit – was ist das denn? Kennst du diesen Begriff? Wenn nicht, hier haben wir einmal versucht, das für Kinder zu erklären:

Alle Menschen auf unserer Erde können gut leben und verbrauchen nur so viel Wasser, Holz und andere Rohstoffe wie die Erde wieder erneuern kann. Das bedeutet, dass auch zukünftig alle Familien die gleichen Möglichkeiten haben, ein gutes Leben zu führen – so wie wir heute.

Du kannst auch sagen:

Nachhaltig ist:

  • sparsam mit Energie umzugehen
  • Müll zu vermeiden, zu trennen und zu recyceln
  • nachwachsende Rohstoffe zu verwenden
  • die Gesundheit zu bewahren und zu schützen

Ein Beispiel für nachhaltiges Handeln: Papierrecycling

Trennst du zuhause auch den Müll? Sammelst du zum Beispiel Altpapier? Bestimmt.
Aber weißt du auch, wie man aus Altpapier neues Papier oder Kartons machen kann? Das folgende Experiment zeigt dir die einzelnen Schritte beim Papierrecycling.

Das brauchst du:

  • Ca. 15 g dünnen Karton/Pappe
  • Messbecher für Wasser
  • Wasser
  • Große flache Plastikschüssel
  • Teigrolle
  • Pürierstab
  • Fliegengitter als Schöpfsieb (ca. 30 x 40 cm)
  • 1 Küchentuch oder altes T-Shirt

Und hier der Versuch:

  1. Wiege 15 g Karton/Pappe ab. Reiße das Papier in daumennagelgroße Stücke und gib die Papierstücke in einen hohen Behälter.
  2. Miss 200 mL Wasser mit dem Messzylinder ab und fülle das Wasser zu den Papierstücken in den hohen Behälter.
  3. Püriere das Papier-Wasser-Gemisch so lange, bis ein grauer Brei entstanden ist. Es dürfen in dem Brei keine größeren Papierstücke mehr zu erkennen sein.
  4. Fülle den Brei in eine flachere Schüssel und gib noch 1 L Wasser dazu. Rühre das Papier-Wasser-Gemisch mit der Hand noch einmal kräftig um.
  5. Nutzte das Fliegengitter als Sieb. Am besten holst du dir an dieser Stelle Hilfe: Jemand muss das Fliegengitter über dem Spülbecken aufspannen und gut festhalten. Schütte nun das Papier-Wasser-Gemisch auf das Fliegengitter, sodass überschüssiges Wasser abtropfen kann. Wenn es nicht mehr tropft, lege das Fliegengitter mit dem Brei auf den Tisch und ein Stoffstück obendrauf und drehe beides um.
  6. Wälze nun mit der Teigrolle mehrmals über das Gitter.
  7. Danach kannst du das Stoffstück mit dem Papier zum Trocknen auf den Wäscheständer legen.

Einen schönen Film zu dem Thema findest du auch hier: www.wdrmaus.de/sachgeschichten

Weitere Anregungen

Du kannst unsere Klebstoffexperimente auch unter dem Thema Nachhaltigkeit betrachten – zum Beispiel zeigen wir dort die Verwendung von Stärke. Und das ist ein nachwachsender Rohstoff. Und du kannst auch nachhaltig mit dir selbst umgehen – zum Beispiel, in dem du deine Zähne gut pflegst und damit lange gesund erhältst. Diese Experimente findest du alle in den Unterrichtsmaterialien.